Frühjahrsputz: Tipps zum Entkalken und Studienergebnisse

Wer hätte das gedacht? Die Deutschen gehen ihren Frühjahrsputz eher chaotisch, nach Lust und Laune und ohne große Vorbereitungen an. Neben dem Entstauben und Wischen ist auch das Entkalken in Küche und Bad fester Bestandteil der Großputzaktion. Hier finden Sie einige spannende Ergebnisse der großen durgol Frühjahrsputzstudie. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie im Handumdrehen kalkfrei in den Frühling starten können.

Die große durgol Frühjahrsputzstudie

durgol hat die Deutschen und ihre Nachbarn im Rahmen einer Studie befragt, wie genau sie den Frühjahrsputz gestalten. Sehen Sie im Folgenden einige der überraschenden Ergebnisse (Details zur Studie siehe hier):


84 Prozent der Deutschen planen 2018 einen Frühjahrsputz. Damit führen sie die Liste an. Doch auch 79 Prozent der Schweizer und 78 Prozent der Österreicher haben die alljährliche Reinigungsaktion zum Ende des Winters fest eingeplant.


In Deutschland, Österreich und der Schweiz fällt auf: Während Frauen beim Frühjahrsputz alleine Schmutz und Kalk bekämpfen, wischen die Männer lieber in Gesellschaft.


Wenn es die Schweizer, Deutschen und Österreicher zum Frühlingsbeginn überkommt, putzen sie überwiegend nach Lust und Laune. Dabei bevorzugen sie keinen bestimmten Tag in der Woche. 


Vor allem die Deutschen und Österreicher setzen auf eine angenehme Geräuschkulisse beim Frühjahrsputz und drehen gerne die Musik auf, um sich den Frühjahrsputz angenehmer zu machen. Die Schweizer motivieren sich mit der sportlichen Komponente des Großputzes, währenddessen es den Österreichern zusammen am meisten Spaß macht.


Den Schweizern (82 Prozent) und Österreichern (81 Prozent) ist es besonders wichtig, ökologische Putzmittel zu verwenden. In Deutschland achten dagegen lediglich 77 Prozent auf umweltfreundliche Produkte.


Deutschland, Österreich und die Schweiz sind sich einig: Entkalken gehört zum Frühjahrsputz dazu. 38 Prozent der Deutschen setzen gleichermaßen auf professionelle Entkalker und Hausmittel wie Essig und Zitronensäure bei der Kalkbekämpfung. Professionelle Entkalker, wie etwa durgol, wirken schnell, effizient und schonen die Geräte.

Vier Putztipps für einen kalkfreien Start in den Frühling

1. Glänzender Duschkopf & Co.

Lappen mit durgol universal bio tränken und die verkalkten Stellen behandeln. Bei kleineren, abschraubbaren Gegenständen wie Duschköpfen verkalkte Teile so weit wie möglich demontieren, circa 30 Minuten in durgol universal bio einlegen. Anschliessend mit kaltem Wasser nachspülen und trocken wischen.

2. Strahlender Frühjahrsstrauß

Je nach Verkalkungsgrad mit einem verdünnten oder unverdünnten natürlichen Schnell-Entkalker wie durgol universal bio oder durgol universal bis zum Kalkrand füllen und bis zu einer Stunde einwirken lassen. Danach gründlich mit kaltem Wasser nachspülen.

3. Genussvolle Kaffeemomente

Die Kaffeemaschine sollte alle drei Monate mit einem flüssigen Spezial-Entkalker wie durgol swiss espresso entkalkt werden. Er erreicht alle betroffenen Stellen und löst Kalk fünf- bis zehnmal schneller als Essig oder Zitronensäure.

4. Entspannte Teepause

Und für Teeliebhaber: Bei Wasserkochern am besten auf flüssige Schnell-Entkalker wie durgol universal oder durgol universal bio zurückgreifen. Sie führen weder zu unangenehmem Eigengeruch wie Essig, noch kommt es zu möglichen Ablagerungen wie bei Zitronensäure.

Für jede Entkalkung das optimale Produkt

Mit durgol ist Kalk kein Problem. Hier finden Sie das passende Produkt.
Spezialanwendungen:
Haben Sie etwas nicht gefunden, das Sie entkalken möchten?
Kontaktieren Sie uns und wir geben Ihnen gerne persönlich Auskunft.